iPhone für 1000 Euro? Gute Smartphones sind nicht teuer!

iPhone für 1000 Euro? Gute Smartphones sind nicht teuer!

IPhone
Bei Smartphones kann man unterscheiden zwischen Einsteiger- und Mittelklasse sowie den Premiummodellen. Einsteigergeräte sind zum Teil für unter 100 Euro zu haben, in der Mittelklasse kostet ein Smartphone zwischen 250 und 500 Euro. Oberklassemodelle sind preislich ab 600 Euro angesiedelt – und werden stetig teurer. Die neuesten Geräte kosten mittlerweile um die tausend Euro. Aber muss so viel Smartphone überhaupt sein? Klare Antwort von TECHBOOK: Nein!Eine Frage des AnspruchsDas kommt ganz darauf an, welche Ansprüche man an das Gerät stellt, sagt Alexander Spier vom Fachmagazin „c’t“. Über die aktuelle Technik verfügen Einsteigergeräte nicht. .



Wer lediglich einige Apps nutzen, ein bisschen im Internet surfen und mal telefonieren möchte, ist aber mit einem Handy ab 150 Euro gut bedient. TECHBOOK hat die besten Modelle bis 250 Euro zusammengestellt.Alexander Spier ist Redakteur beim Technikmagazin «c’t». Foto: Melissa Ramson/Heise MedienAbstriche machen müssen Nutzer dann in jedem Fall bei der Kamera – außerdem sind die Geräte unter anderem meist nicht so schnell. Beim Scrollen kann es schon mal ein bisschen ruckeln: Der Arbeitsspeicher ist relativ klein, der Prozessor eher langsam.Nicht von Zahlen blenden lassenWer ein neues Smartphone kaufen will, sollte sich nicht von den Zahlen wie zum Beispiel der Megapixelzahl der Kamera blenden lassen. „Ob die Kamera gute Fotos macht, hängt viel mehr mit dem Zusammenspiel der verbauten Technologien und der Software ab“, sagt Alexander Emunds vom Telekommunikationsportal „Teltarif.de“. Wer viele Fotos und Videos speichern möchte, braucht einen entsprechend großen internen Speicher. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *