Die neuen Apple-Gadgets im Schnellcheck

Die neuen Apple-Gadgets im Schnellcheck

IPhone
Donnerstag, 13.09.2018   10:54 Uhr Die Namen sind gewöhnungsbedürftig: "iPhone Xs" spricht man laut Apple "iPhone ten s" aus oder, auf Deutsch, "iPhone zehn es", denn das "X" steht für die römische Zahl Zehn. Und das "iPhone Xs Max" ist die größere Variante des Geräts mit 6, 5 statt 5, 8-Zoll-Display. Apple will sich mit seiner neuen Nomenklatur aus den ewigen Wettbewerben der Branche um hohe Modellnummern verabschieden - und hat sich dafür ein neues Benennungssystem ausgedacht. Ein wenig erinnert das an den Wechsel von MacOS 9 zu MacOS X, von dem es dann etliche Versionen gab. Die zweite Erklärung: Das iPhone Xr hat den Buchstaben "r" bekommen, weil der im Alphabet vor dem "s" steht. So soll der Tatsache Ausdruck verliehen werden, dass das iPhone Xr in Apples Smartphone-Hierarchie unter dem iPhone Xs angesiedelt ist. .



Dabei ist das Xr im Grunde genommen der Nachfolger des iPhone 8, es hätte also auch iPhone 9 heißen können. Aber davor schreckt man wohl zurück, weil schon ein Gerät mit einer Zehn im Namen auf dem Markt ist. Ein neues Billig-iPhone, wie es sich viele gewünscht haben, ist das iPhone Xr mit seinem Preis von 849 Euro aufwärts nicht geworden. Dafür fühlt sich das Gerät mit seinem Metallrahmen aber auch edel und hochwertig an, obwohl vieles an ihm an die iPhone-5c-Serie erinnert.So werden die neuen Modelle beispielsweise mit Bildschirmhintergründen ausgeliefert, die farblich an die jeweilige Gehäusefarbe abgestimmt sind. Hier stehen Schwarz, Weiß, Blau, Gelb, Orange (Koralle genannt) und Rot zur Auswahl. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *