Microsoft Patch Day im September: Update stopft vier 0-Day-Lücken

Microsoft Patch Day im September: Update stopft vier 0-Day-Lücken

Microsoft
Beim Update-Dienstag im September hat Microsoft 62 Sicherheitslücken geschlossen. Sie betreffen Windows, Edge, Internet Explorer, Office, Azure sowie weitere Komponenten. Unter den 62 beim Patch Day in diesem Monat geschlossenen Sicherheitslücken sind 17, die Microsoft als kritisch einstuft.
Sie betreffen Windows, die Browser Edge und Internet Explorer sowie das .NET Framework. Eine Windows-Lücke wird bereits für Angriffe ausgenutzt, drei weitere Schwachstellen waren bereits im Vorfeld veröffentlicht worden. Weitere 44 Lücken stuft Microsoft als hohes Risiko ein. .


Eine Schwachstelle in Lync für Mac bekommt eine mittlere Risikoeinstufung. Details zu allen Lücken bietet Microsoft im Security Update Guide .Internet Explorer (IE)Das kumulative Sicherheits-Update für den Internet Explorer 9 bis 11 beseitigt in diesem Monat sechs Schwachstellen im Browser.
Drei der Lücken sind als kritisch eingestuft und betreffen zum Teil die Scripting Engine. Eine Schwachstelle (CVE-2018-8457) war bereits vorab öffentlich bekannt. Diese und zwei weitere der IE-Lücken stecken auch in Edge.EdgeIm Browser Edge hat Microsoft im September 15 Lücken gestopft. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *