Microsoft-Verzeichnisdienst auf dem Prüfstand

Microsoft-Verzeichnisdienst auf dem Prüfstand

Microsoft
Active-Directory-Infrastrukturanalyse 09.08.18 | Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner Ein optimiertes Active Directory ist laut MSG Services Grundvoraussetzung für die digitale Transformation.
(Bild: © – XtravaganT – stock.adobe.com) MSG Services bietet Unternehmen an, mit einer Active-Directory-Infrastrukturanalyse den Status des Microsoft-Verzeichnisdienstes zu prüfen. Firmen erhielten so eine Entscheidungsgrundlage, um ihr Active Directory gezielt zu optimieren und, falls nötig, dessen Cloud-Konnektivität herzustellen.Ein auf Grundlage der Infrastrukturanalyse optimal konfiguriertes und cloudfähiges Active Directory wird nach Ansicht von MSG Services zum Enabler digitaler Transformationsprojekte, denn es könne eine schnelle und kostenschonende Anpassung und Erweiterung der IT-Strukturen ermöglichen.Dies reiche vom Upgrade über die Implementierung neuer IT-Lösungen und Cloud-Dienste bis hin zur Kopplung mit Cloud-Infrastrukturen wie Microsoft Azure und Office 365 oder Amazon Web Services (AWS). Von einer Optimierung des Active Directory profitierten aber auch die Anwender, die so einen reibungslosen Zugriff auf IT-Systeme, Daten, Prozesse und Dokumente erhalten würden.Bei der Infrastrukturanalyse stellen die Experten von MSG Services den kompletten Microsoft-Verzeichnisdienst auf den Prüfstand und bewerten ihn. Das Ergebnis der Analyse werde in einer Dokumentation zusammengefasst, die aufzeigt, ob und wo es Verbesserungsbedarf beim Active Directory gibt. Zudem geben die Spezialisten auf Basis von Microsoft-Best-Practices und ihrer Erfahrung in der Dokumentation Handlungsempfehlungen zur Beseitigung ....



Auf Wunsch könne ein Kunde anhand dieser Empfehlungen die Optimierung des Verzeichnisdienstes auch in Eigenregie durchführen... .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *