iPhone, iPad, HomePod: Warum der Verzicht auf den Audioanschluss ein Fehler …

iPhone, iPad, HomePod: Warum der Verzicht auf den Audioanschluss ein Fehler …

IPhone
Apple schafft den analogen Audioanschluss bei seinen Geräten ab. Warum das zwar nichts Neues, aber immer noch nichts Gutes ist, hier im Kommentar.Bildquelle: GIGA.Am vergangenen Wochenende thematisierte mein Kollege Sven den Audioanschluss des iPads.
Ihn stört nicht, dass er der nächsten Tablet-Generation wohl fehlen wird, wie aktuelle Gerüchte ankündigen. Mich stört das schon. Auch wenn ich fast nur mit Bluetooth-Kopfhörern höre, vermisse ich den Klinkenanschluss bei iPhone, HomePod und zukünftig wohl auch bei dem iPad. Aus diesen fünf Gründen:1. .


Die Party, bei der du nicht mitspielst80 Freunde und Bekannte, ein Privatparty, nennen wir es Sommerfest des Kaninchenzüchtersverein.
Jetzt fehlt die abendtaugliche Musik. Du hast das neuste iPhone, einen geladenen Akku, Musikstreaming-Abo, guten Datentarif und tanzbare Playlisten. An die PA kannst du dein Smartphone aber nicht anschließen – mangels . Dann muss halt das laufen, was manch einer noch lokal abgespeichert hat.Mir schon passiert, dir vielleicht auch.Bilderstrecke starten46 Bilder Das sind die neuen Emojis 2018 für iPhone, iPad, Mac und Apple Watch.2. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *