Powered: Logitech bringt Qi-Ladestation auf den Markt

Powered: Logitech bringt Qi-Ladestation auf den Markt

IPhone
Die Ladestation wurde gemeinsam mit Apple entworfen, betont der Hersteller.(Bild: Logitech)Das gemeinsam mit Apple entworfene 80-Euro-Accessoire soll typische Probleme von drahtlosen Ladegeräten ausräumen.Logitech steigt in das Geschäft mit Smartphone-Ladestationen ein: Mit "Powered" hat der Hersteller nun eine erste Qi-Ladestation im Programm, die speziell auf das iPhone ausgelegt ist: Das Design sei in Zusammenarbeit mit Apple entstanden, teilte Logitech mit. Die Ladestation bringt das Gerät in eine aufrechte Position, sodass sich das iPhone X per Face ID leicht entsperren lässt und eine Benutzung während des Ladevorgangs möglich ist. Nutzer können das Smartphone wahlweise im Querformat auflegen, um es dann für die Videowiedergabe zu verwenden. Station soll unfreiwillige iPhone-Ladestopps verhindernGängige Schwachpunkte von Qi-Ladegeräten soll Powered nicht aufweisen: Man könne das iPhone einfach in die Station einsetzen ohne auf eine exakte Positionierung achten zu müssen, auch Vibrationen bei Benachrichtigungen oder Anrufen führen nicht zu einem Verrutschen oder Herausfallen, verspricht das Unternehmen. Bei üblichen Ladematten kann schon eine vibrierende Benachrichtigung das iPhone unter Umständen so weit bewegen, dass dadurch das Aufladen des Akkus unterbrochen wird.iPhone-Aufladen im Querformat ist ebenfalls möglich. (Bild: Hersteller) Eine kleine Leuchte signalisiert einen aktiven Ladevorgang oder weist auf Störungen hin. .



Diese ist auf der Rückseite angebracht und soll auch nicht so hell leuchten, dass sie bei der Aufstellung im Schlafzimmer stört, merkt Logitech an.iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus können bis zu 7, 5 Watt Leistung von Powered aufnehmen, Qi-Geräte anderer Smartphone-Hersteller aber nur 5 Watt, so Logitech. Android-Geräte mit ähnlichen Abmessungen wie etwa Samsungs Galaxy-S-Reihe sollen ebenfalls Platz in der Ladestation finden.Apple setzt bei Qi-Ladestation bislang auf Dritt-HerstellerPowered kostet 80 Euro, die Ladestation soll Mitte August in den Handel kommen. Apple vertreibt bislang kein eigenes Qi-Ladegerät, eine angekündigte AirPower-Ladematte kommt voraussichtlich im Herbst – sie soll neben einem iPhone auch Apple Watch und ein künftiges AirPods-Ladekästchen mit Strom versorgen. Belkin und Mophie haben bereits spezielle Qi-Ladematten für das iPhone auf den Markt gebracht. Belkin BoostUpMophie Qi-Ladestation Weitere Angebote für Belkin BoostUp Wireless Charging Pad 7.5W weiß (F7U027vfWHT) im Heise?Preisvergleich Weitere Angebote für Mophie Wireless Charging Base (4116/4117) im Heise?Preisvergleich (lbe). .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *