Die Masche der falschen Microsoft-Mitarbeiter

Die Masche der falschen Microsoft-Mitarbeiter

Microsoft
Ob falsche Polizisten oder Enkeltrick: Betrugsmaschen gibt es viele. Eine scheint gerade im Raum Mainz wieder häufiger registriert zu werden. Dabei geben sich Betrüger als Microsoft-Mitarbeiter aus und versuchen, den Zugriff auf den Computer ihres Opfers zu erlangen. Auch Merkurist-Leser Henrik berichtet von einem solchen Vorfall: Die Betrüger behaupteten am Telefon, dass der Computer ihres Opfers gehackt worden sei, beschreibt er in seinem Snip.
„Der Beweis seien diverse Fehlermeldungen in den Ereignissen des Rechners“, so Henrik. „Diese sind aber normal und KEIN Grund zur Panik!“Im Gegensatz zu früher würden die Betrüger ihre Opfer inzwischen auch vermehrt auf Deutsch ansprechen, so Hendrik. .


Auch der Mainzer Polizei ist die Betrugsmasche bekannt. „Sie tritt immer wieder in Wellenbewegungen mal stärker, mal schwächer auf“, sagt Polizei-Pressesprecher Alexander Koch. „Momentan befindet sich diese Bewegung wieder auf einem Höhepunkt.“ In den vergangenen zwei bis drei Wochen habe die Mainzer Polizei 20 bis 30 Fälle mit falschen Microsoftmitarbeitern registriert.Zuletzt erhielt am Mittwoch zwischen 15 Uhr und 16 Uhr eine 41-Jährige einen Anruf, weil angeblich auf ihrem Computer ein Hackerangriff aus Russland entdeckt worden sei.
Der Anrufer forderte laut Polizei die Frau auf, die Taste "STRG" einzugeben. Daraufhin sei auf dem Bildschirm ihres Laptops eine Tabelle mit Daten erschienen, welche den Hackerangriff angeblich dokumentieren.Präventionsarbeit der PolizeiIn diesem Fall lud die 41-Jährige, wie vom Anrufer verlangt, ein Programm herunter, das dem Betrüger den Fernzugriff auf ihren Laptop ermöglicht. .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *